<img src="//salesviewer.org/LE-005096-001.gif" style="visibility:hidden;">
Skip to content
fatured-image

360° - Sicht auf den Kunden durch die Integration von SAP ByDesign und Hubspot

Datensilos aufzulösen und bestehende Daten zusammenzuführen ist für jedes Unternehmen ein Thema. Unser Kunde SKIM nutzt für das Tagesgeschäft und Kundenprojekte die ERP-Umgebung SAP ByDesign. Die Marketingabteilung verwendet HubSpot. Eine gemeinsame Nutzung von Vertriebs- und Geschäftsdaten ist nicht möglich. Aus diesem Grund wendete sich SKIM an Elixir Solutions. Offen gesagt war SKIM anfangs etwas skeptisch. Das SAP ByDesign System wurde über die Jahre stark individualisiert. Das wir unsere Integrationslösung erfolgreich implementieren können war eine Herausforderung. Aber wir haben es geschafft!

 

Jetzt die Kundenreferenz als PDF herunterladen

Synchronize HubSpot Deals with SAP ByDesign Projects

 

Zugegebenermaßen war dies kein alltäglicher Fall. Daher schlugen wir vor, das Projekt in zwei Phasen aufzuteilen.

 


Phase 1: Unternehmen und Kontakte

Marketing ist dann wirkungsvoll, wenn es die relevanten Personen zur richtigen Zeit und mit den richtigen und aktuellen Informationen erreicht.

 

Für die erste Phase haben wir Unternehmens- und Kontaktdaten aus SAP ByDesign und HubSpot synchronisiert. So können neu angelegte Kontakte aus HubSpot an SAP gesendet werden, und bestehende Kundenkonten und Kontakte aus SAP werden in HubSpot geladen. Sie stehen dann für Marketingzwecke zur Verfügung.

 

F35BD594-52FE-4EC3-A74C-B738C0E1EEEE

Zur Vermeidung von "data pollution" wurden klare Regeln definiert. Beispielsweise werden Kontaktdaten nur dann synchronisiert, wenn sie mit Unternehmen aus bestimmten Regionen verknüpft sind und wenn diese Unternehmen als relevant gekennzeichnet sind. Für Aktualisierungen wird dieselbe Logik angewendet. Außerdem wurde ein Prozess für Filter- und Löschvorgänge implementiert.

 

 

Interessiert mehr über die Integrationen zwischen SAP und HubSpot zu erfahren? Jetzt für das Webinar anmelden.

New call-to-action

 

 

 

Phase 2: Projekte (in SAP) und Deals (in HubSpot)

Um Leads zu mit Informationen anzureichern und Kunden zu entwickeln, müssen Sie auf deren Interessen eingehen und bisher gewonnene Erfahrungen nutzen. Nach der Migration der Kunden waren die Transaktionsdaten (SAP-Projekte und HubSpot-Aufträge) der nächste Schritt. Bei der Migration von CRM-Systemen ist es üblich die "Opportunities" - vielversprechende Leads - zu migrieren. Doch die Geschäftstätigkeit von SKIM umfasst zusätzlich zahlreiche Forschungsprojekte, die in ihrem ERP-System SAP ByDesign erstellt werden.

 

Der Überblick über diese Projekte und die damit verbundenen Umsätze sind für die Vertriebs- und Marketingabteilung von SKIM von entscheidender Bedeutung. Also wurden alle Projektschritte in HubSpot in eigens definierte Auftragsphasen übertragen. Keine leichte Aufgabe, da SAPbyDesign mithilfe der SAP-PDI-Logik sehr stark angepasst wurde. Aber gerade solche Herausforderungen reizen uns besonders: Sie sind der Grund, warum unsere SAP- und HubSpot-Integrationsexperten morgens zur Arbeit gehen!

 

E03646EC-53CD-4053-9AC6-1144B05B306D_4_5005_c

 

Fazit: Aussagekräftige Berichte und gezielte Marketingmaßnahmen

Mit der Integration von HubSpot und SAP ByDesign können jetzt zahlreiche Elemente aus HubSpot in SAP angezeigt und synchronisiert werden. So kann SKIM seine Berichte & Reportings mit allen relevanten Marketingdaten anreichern und genaue Marketing- und Kampagnen-ROIs berechnen.

 

Die Betreuung von Kunden und Leads ist durch die Integration mit HubSpot viel einfacher geworden und kann Automatisiert werden. Durch das Anreichern von Kontaktinformationen mit Daten aus SAPbyDesign (z. B. der Grund für ein verlorenes/gewonnenes Projekt, der vom Kunden durchschnittlich ausgegebene Betrag...), kann SKIM seine Kampagnen optimieren.

Wollen Sie mehr über unsere Integrationsprojekte wissen?

New call-to-action

 

 

 

Unser Kunde über uns

Nikki Smathers, Client Solutions Manager bei SKIM:

"Wir hatten bereits mit verschiedenen Entwicklungspartnern gesprochen, die behaupteten, sie könnten SAP und HubSpot integrieren. Als sie aber sahen, wie unsere SAP ByD-Instanz konfiguriert war, fanden sie keine Lösung.

Schließlich lernten wir Elixir Solutions kennen. Als wir das erste Mal mit Carl sprachen und ihm unsere Vorstellungen schilderten, waren wir überzeugt, dass er unsere Anforderungen erfüllen kann. Wir wollten nicht nur unsere ERP-Kundenkonten und -Kontakte integrieren, sondern auch unsere Projekte (SKIM-Umsätze), damit wir einen aktuellen Überblick über die gesamte Umsatzentwicklung und Vertriebspipeline haben.

 

Man bedenke, dass ich kein Computerprogrammierer bin, sondern ein Verkäufer! Carl war in der Lage, meine Anforderungen und Wünsche in Entwicklungsvorgaben zu übersetzen. Er führte uns dank seiner langjährigen Erfahrung mit der Integration von SAP ByDesign und HubSpot sicher durch den gesamten Prozess. Diese Integrationslösungen sind wirklich kompliziert. Die Zusammenarbeit mit Carl und seinem Team funktioniert ausgezeichnet – sie sind äußerst kompetent, reaktionsschnell, lösungsorientiert und auch mal für einen Spaß zu haben! Inzwischen ist die Integration abgeschlossen und wir können HubSpot endlich nutzen, um unsere Vertriebspipeline und alles, was damit zusammenhängt, zu überwachen und zu steuern.

 

 

Neueste Beiträge

Integration SAP C4C mit HubSpot für VELUX Modular Skylights

Velux bat uns um Hilfe für einen bestimmten Geschäftsbereich von Velux, dem Velux Modular Skylights...

Perfekte Abstimmung von Back- und Frontoffice bei Parts Supply dank Integration von SAP B1 und HubSpot

Parts Supply Worldwide B.V. wollte die Inbound-Methodik für die Unterstützung seiner...

360° Marketing Reporting durch eine HubSpot - SAP Integration

Simac ist ein niederländisches Familienunternehmen, dass in den Benelux-Ländern und Mitteleuropa...