<img src="//salesviewer.org/LE-005096-001.gif" style="visibility:hidden;">
Skip to content
fatured-image

6 Best Practices, um 2021 eine effektive E-Commerce Marketingstrategie zu entwickeln

Wenn Sie im E-Commerce aktiv sind, ist Marketing besonders wichtig. Er bietet Ihnen das Potenzial, eine größere Zielgruppe zu erreichen und Ihr Geschäft zu erweitern. Die entsprechenden Techniken entwickeln sich kontinuierlich weiter und hier stellen wir dar, welche Best Practices Sie 2021 umsetzen sollten.

Human hand on tablet pc and credit card for shopping online

1. Betrachten Sie die gesamte Customer Journey von Anfang bis Ende.

In Ihrer Marketingstrategie sollten Sie berücksichtigen, dass die meisten Besucher beim ersten Besuch Ihres E-Commerce-Shops nichts kaufen werden. Deswegen ist es so wichtig, Methoden zu entwickeln, um die Beziehung zu Ihren Kunden zu pflegen, bis sie zum Kauf bereit sind. Zunächst sollten Sie sich Gedanken über Ihren Kunden und die Customer Journey machen – und was Sie tun können, um ihm ein erstklassiges Kundenerlebnis zu bieten.

2. Investieren Sie in das, was am besten funktioniert: E-Mail-Marketing als Erfolgsfaktor

Die meisten E-Commerce-Profis werden Ihnen dasselbe sagen: 33 % Ihres Umsatzes werden über E-Mails generiert. Es ist ein äußerst wichtiger Kanal. Setzen Sie E-Mail-Marketing bei jedem Schritt ein und passen Sie Ihre Strategie an den Kontext an: Richten Sie sich an eine Person, die nur Informationen möchte, eine kaufbereite Person oder eine Person, die bereits etwas gekauft hat? ... Es gibt zahlreiche Situationen und Gelegenheiten, um Abonnenten zu konvertieren oder zurückzugewinnen (und eine hervorragende Beziehung aufzubauen).

3. Investieren Sie in das, was am besten funktioniert: Videos

Videos sind ebenfalls sehr wirkungsvoll. Hier verlinke ich eine Sammlung mit sehr interessanten Statistiken zu Videos. Videos können Ihnen dabei helfen, das Unternehmen, die Produkte, die Vorteile eines Kaufs bei Ihnen, Referenzen und Demonstrationen Ihres Produkts zu präsentieren. Zahlreiche Gelegenheiten. Lassen Sie sich diese nicht entgehen und beginnen Sie mit Videos! Hier finden Sie interessante Informationen zur Nutzung von Videos.

4. Machen Sie den Kauf einfach

Sie können mehrere Maßnahmen ergreifen, um den Kauf bei Ihnen zu vereinfachen. Aber die folgenden drei Punkte sind besonders wichtig:

  1. Bieten Sie genug Gelegenheiten zum Kaufen. Das bedeutet, dass Sie die beliebtesten Produkte auf der Homepage hervorheben sollten, und dass die Schaltflächen, über die der Kauf erfolgt, an intuitiv und einfach zu verstehenden Positionen stehen.
  2. Achten Sie darauf, dass Ihre Website sicher ist. Verwenden Sie sichere Zahlungsmethoden und garantieren Sie dem Kunden, dass der Prozess sicher ist. Wichtig ist auch, dass Ihre Website verschlüsselt ist. Auf Webseiten ist SSL inzwischen Standard. Ohne SSL ist Ihre Website nicht sicher und schreckt Besucher unter Umständen ab.
  3. Bieten Sie mehrere Zahlungsmethoden an. Heutzutage stehen verschiedenste Zahlungsmethoden zur Verfügung. Kunden haben verschiedenste Präferenzen, daher empfiehlt es sich, möglichst viele verschiedene Methoden auf der Website zur Verfügung zu stellen.

5. Wählen Sie Ihre Plattformen überlegt aus

Als E-Commerce-Plattform empfehlen wir Shopify und PrestaShop, da sie sehr benutzerfreundlich sind. Ein weiterer großer Vorteil in Bezug auf das Marketing ist die Integration mit vielen Tools. Sie werden eine ganze Reihe von Marketing-Tools benötigen, um Ihre Dienstleistungen anzubieten: Chat, E-Mail, Analytics, Social Media, Ads, Blog... Dazu gibt es eine große Auswahl von Angeboten, wir empfehlen jedoch HubSpot. Warum? Alle Ihre Marketing-Tools befinden sich am gleichen Ort und funktionieren auf Basis derselben Daten.

6. Analysieren ist das A und O

Jedes gute Marketing sollte auf Erkenntnissen aus Daten, auf der Analyse von Daten und der Auswertung dessen, was gut funktioniert und was nicht, beruhen. Durch Analysen finden Sie heraus, was für Ihr Unternehmen funktioniert, und so können Sie Ihre Mittel in diese Bereiche investieren.

 

6 Best Practices, um Ihre E-Commerce Marketingstrategie zu optimieren

Zusammengefasst gilt: Sie sollten die Trends im E-Commerce und im Marketing verfolgen, um Ihr E-Commerce-Marketing zu optimieren: Videos und E-Mail-Marketing sind wichtig, aber machen Sie sich zuerst Gedanken über Ihre Kunden und über das Benutzererlebnis, damit der Kauf einfacher wird. Wählen Sie Ihre Tools gut aus und lernen Sie aus Ihren Erfahrungen und den gesammelten Daten. Wenn Sie neu im E-Commerce sind und mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel zu diesem Thema

 

Möchten Sie weitere Informationen? 

Mehr erfahren

 

 

 

Neueste Beiträge

Integration SAP C4C mit HubSpot für VELUX Modular Skylights

Velux bat uns um Hilfe für einen bestimmten Geschäftsbereich von Velux, dem Velux Modular Skylights...

Perfekte Abstimmung von Back- und Frontoffice bei Parts Supply dank Integration von SAP B1 und HubSpot

Parts Supply Worldwide B.V. wollte die Inbound-Methodik für die Unterstützung seiner...

360° Marketing Reporting durch eine HubSpot - SAP Integration

Simac ist ein niederländisches Familienunternehmen, dass in den Benelux-Ländern und Mitteleuropa...