<img src="//salesviewer.org/LE-005096-001.gif" style="visibility:hidden;">
Skip to content
fatured-image

Welche Art von Vertriebsdaten sind am relevantesten für ihr Marketing Team?

Im Vertrieb und im Marketing werden permanent wichtige Daten generiert. Damit alle Abteilungen in ihrem Unternehmen von diesen Daten profitieren, ist ein ständiger Austausch der Daten wichtig. Der Vertrieb hat oft den ersten Kontakt zum Kunden und erfährt warum der Kunde das Unternehmen kontaktierte und was seine eigentliche Motivation für einen Kontakt ist. Werden diese Daten an das Marketing kommuniziert, können zukünftige Marketingmaßnahmen und Marketingstrategien direkt davon profitieren.

Magnifing glass and documents with analytics data lying on table - sales data

1. Sammeln Sie Daten, um Personas zu definieren.

Ein wichtiges Marketinginstrument ist die Definition von Personas. Dabei geht es um die Definition potenzieller Kunden und ihren typischen Eigenschaften und Interessen. Herauszufinden, welche ihrer Marketingmaßnahmen und Strategien den höchsten Mehrwert für diese Kundengruppen bringt, gilt es herauszufinden.

 

Um möglichst viele Informationen über ihre Personas zu erhalten, arbeiten Sie eng mit dem Vertriebsteam zusammen. Teilen Sie Informationen zwischen den Abteilungen auf regelmäßiger Basis. Finden Sie möglichst viel heraus über die Demographie, Alter, Interessen und Wünsche ihrer Zielgruppen.

2. Verbessern Sie Ihre Marketingbotschaften!

Ihre Vertriebsmitarbeiter führen direkte Gespräche mit den potenziellen Kunden. Sie wissen, was für ihre Kunden interessant ist und welche Punkte ihre Kunden überzeugen. Nutzen Sie dieses Wissen, um Ihr Marketing zu verbessern. Bringen Sie in Erfahrung, welche Argumente im Verkaufsprozess hilfreich sind, und verwenden Sie diese in Ihren Marketingbotschaften. Der Austausch von Informationen zwischen ihren Abteilungen sorgt zudem für mehr Verständnis untereinander und schafft Synergien.

3. Was sind die entscheidenden Themen, die ihre Zielgruppe bewegen? Welche Probleme gilt es zu lösen?

Fragen Sie den Vertrieb, was die häufigsten Probleme und Bedenken der potenziellen Kunden sind. Höchstwahrscheinlich haben ihre Vertriebsmitarbeiter bereits eine Vorstellung davon, mit welchen Problemen ihre Kunden konfrontiert sind. Versuchen Sie diese Inhalte aufzugreifen, um relevanten Content für ihre Marketingbotschaften zu erstellen. Erhöhen Sie damit die Relevanz im Marketing und sprechen Sie die richtigen Zielgruppen mit den richtigen Botschaften zur richtigen Zeit an. 

4. Nehmen Sie Kontakt mit ihren potenziellen Kunden auf

Wichtig ist der direkte Zugang zu potenziellen Kunden. In der Regel ist der Vertrieb bereits mit vielen potenziellen Kunden in Kontakt. Teilen Sie ihre Kontaktdaten über die diversen kundenorientierten Abteilungen. Unterstützen Sie im Marketing den Vertriebsprozess durch zielgerichtete Initiativen wie einen Newsletter und ähnliches. Entwickeln Sie eine Marketingstrategie, um Interessenten aller Kontaktstufen individuell zu erreichen. Viele Werbenetzwerke bieten zudem das Erstellen individueller Zielgruppen auf Basis ihrer Kontaktinformationen und unter Wahrung der geltenden Datenschutzbestimmungen an.

5. Sammeln Sie Marktkenntnisse, um sich zu positionieren

Vertriebsmitarbeiter im Außendienst sammeln viel Wissen über den Markt und potenzielle Kunden. Teilen Sie das Wissen aus dem Vertrieb mit dem Marketing. Stimmen Sie ihre Marketingbotschaften und Inhalte darauf ab. Befragen Sie ihr Vertriebsteam über Marktkenntnisse und den Wettbewerb. Optimieren Sie ihre Botschaften anhand dieser Informationen.

 

Wie teilen Sie die Daten und Erkenntnisse des Vertriebsteams auf die einfachste Weise?

Die interdisziplinäre Kommunikation zwischen den kundenorientierten Teams ist unerlässlich. Nutzen Sie eine gemeinsame Datenbank und ein professionelles CRM sowie eine entsprechende Automation-Software. So haben Sie alle Informationen an einem zentralen Ort, der für alle Beteiligten leicht zugänglich ist.

 

Müssen Sie Ihre Marketing-, Vertriebs- und Serviceteams aufeinander abstimmen? Lesen Sie dieses eBook und erfahren Sie, wie Sie das machen können!

Das eBook herunterladen

 

Neueste Beiträge

Integration SAP C4C mit HubSpot für VELUX Modular Skylights

Velux bat uns um Hilfe für einen bestimmten Geschäftsbereich von Velux, dem Velux Modular Skylights...

Perfekte Abstimmung von Back- und Frontoffice bei Parts Supply dank Integration von SAP B1 und HubSpot

Parts Supply Worldwide B.V. wollte die Inbound-Methodik für die Unterstützung seiner...

360° Marketing Reporting durch eine HubSpot - SAP Integration

Simac ist ein niederländisches Familienunternehmen, dass in den Benelux-Ländern und Mitteleuropa...